Olga

SURIKOVA

Soprano

Biografie

  Die Sopranistin Olga Surikova, geboren 2004 in Freising (Deutschland), studiert seit Oktober 2022 Gesang Künstlerisch im Bachelor of Music bei Prof. Iride Martinez an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Im Mai 2024 gewann sie das Stipendium des Deutschen Bühnenvereines.

Im Juni 2023 debütierte sie mit der Rolle „Frosch“ in Janáčeks Oper „Das schlaue Füchslein“ an der Bayerischen Staatsoper. In einem Projekt der Münchner Musikhochschule sang sie die „Despina“ aus Mozarts Oper „Cosi Fan Tutte“ zusammen mit dem Orchester des Gärtnerplatztheaters. Seit Oktober 2023 erhält sie eine Förderung durch das Deutschlandstipendium.

Im September und Oktober 2023 war sie Solistin der Konzertreihe „Lost in the Stars“ in München und Rom, die von dem Kulturmanagement der Erzdiözese München und Freising organisiert wurde.

Mit 15 Jahren erhielt sie das erste mal Stimmbildungsunterricht und wurde 1 Jahr später in die Jugendakademie für Hochbegabtenförderung ebenfalls in München aufgenommen. Als Jungstudentin gewann sie im Februar 2022 den 2 Preis bei „Lions Musikpreis 2022 für Gesang“ in Regensburg.

Bereits mit 10 Jahren sammelte sie erste Erfahrungen im Kinderchor der Bayerischen Staatsoper und erhielt schon bald erste Soloprojekte wie beispielsweise die Neuproduktion „Tonguecat“ im Juli 2016, in der sie das Mädchen Ulrike verkörperte.

Video

Den Mutigen gehört die Welt!

Fotos

Veranstaltungen

28 Jul

Talente am See

Juli 28, 2024    
6:00 pm
Privater Veranstalter, kein öffentlicher Kartenverkauf

Kontakt